TheBonsai's Blog

About the days and nights of TheBonsai

Februar-Treff LUG Mitterteich

February 21st, 2008 by TheBonsai

Gestern, am 20. Februar 2008, traf sich die Linux User Group Mitterteich – wie an jedem dritten Mittwoch des Monats – auf der Raststätte Mitterteich im Restaurant.

Anwesend waren, sofern ich niemanden unterschlagen habe, 7 Personen. Das Raststättenpersonal hat uns dankenswerterweise sowohl mit Speisen und Getränken, als auch mit einer Beamerfläche und elektrischem Zusatzmaterial, sowie einem abgesetzten Raum unterstützt.

Es wurden zwei kleinere Vorträge abgehalten:

  • Datenabsicherung im Z-Filesystem
  • Loadbalancing mit Linux Virtual Server und NAT

Die den Vorträgen folgenden Diskussionen über die jeweiligen Themen waren Teils sehr tief in der entsprechenden Materie verankert (beispielsweise I/O-Operationsoverhead bei ZFS oder NAT-unfreundliche Protokolle, sowie Failoverszenarien beim Loadbalancing).

Es wurden auch allgemeine Themen andiskutiert, wie die noch schwebende neue Website der LUG.

LUG Mitterteich Meeting 20 Feb 2008

Bild: Vortrag “Loadbalancing mit LVS-NAT” beim Treffen

Alles in allem war es aus meiner Perspektive ein runder Abend und es war wieder mal viel zu schnell 23 Uhr! Ich hoffe daß alle die anwesend waren dies ähnlich sehen, bedanke mich fürs Kommen und freue mich aufs nächste Mal.

Ich hoffe auch, daß es bald eine Websitebasis für offizielle Berichte von solchen Treffen geben wird. Dies hier ist nur was es ist – eben ein persönlicher Blog-Eintrag.

This entry was posted on Thursday, February 21st, 2008 at 06:26 and is filed under deutsch, Hobby, Linux, LUG Mitterteich. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

1 response about “Februar-Treff LUG Mitterteich”

  1. Usn said:

    Die Veranstaltung war aus meiner Sicht sehr gut, es gab für alles etwas zu lernen – nicht zuletzt dank des tollen Einsatzes der beiden Referenten Jan und Philipp!

    Durch zwei Vorträge an einem Abend war das Programm recht dicht gedrängt – und wie Jan schon schreibt, es war sehr schnell 23 Uhr. Persönlich fand ich das ebenfalls sehr gut weil kurzweilig.

    Viele Grüße
    Martin Klier / Usn

Leave a Reply